FAQBZ Kategorie

Warum gibt es Branchenzuschläge?



Aufgrund der Richtlinie 2008/104/EG des Europäischen Parlaments ist der Gesetzgeber aufgefordert, den Gleichbehandlungsgrundsatz in der Zeitarbeit umzusetzen. Die Politik hat daher den Tarifparteien aufgetragen, eine entsprechende Lösung zur Angleichung der Löhne zwischen Stammbeschäftigten und Zeitarbeitnehmern zu finden, da ansonsten eine gesetzliche Lösung in Form von "Equal Treatment" (gleiche Behandlung) vorgeschrieben werden würde. Da Letzteres mit einem erheblichen administrativen Aufwand für Kundenbetriebe und Zeitarbeitsunternehmen verbunden wäre, haben die Tarifparteien mit der Einführung der Branchenzuschläge die Vorgabe umgesetzt. Eine Prüfung der Akzeptanz dieser Lösung durch die Politik steht noch aus.

Zurück